Rechtliche Gestaltung von Kooperationsformen und Beteiligungen
Rechtliche Gestaltung von Kooperationsformen und Beteiligungen

Neue Kooperationen, egal ob in Form von lockerer Zusammenarbeit, oder festen Konditionen bedürfen immer einer gewissen Struktur und Planung.

Da die Möglichkeiten zur Zusammenarbeit von der Vereinbarung einer jederzeit lösbaren punktuellen Zusammenarbeit bis hin zu einer langfristigen oder dauerhaften gesellschaftsrechtlichen Beteiligung reichen, ist es wichtig, klare Richtlinien aufzustellen, um ein funktionierendes Miteinander zu gewährleisten.

Auch bei einer anfänglichen Euphorie und scheinbar guten Verhältnissen zwischen den Partnern, darf die Möglichkeit einer Auflösung dieser Verbindung, sowie der daraus resultierenden Konsequenzen nicht außer Acht gelassen werden.